In Ungarn wurde ein neues Wahlgesetz verabschiedet. Kritiker bemängeln, es benachteilige Spontanwähler und diene Ministerpräsident Viktor Orbáns Machterhalt.​